Pale Ale – eine Bierrarität erobert die Welt

Autor: Aalener Kategorie: Allgemein, Unser Bier, Datum: Februar 8, 2017

Das Pale Ale ist ein obergäriges, hopfenbetontes Bier, das seinen Ursprung in Großbritannien hat. Seine helle Farbe gab dem Bier seinen Namen, denn »Pale« kommt aus dem englischen und bedeutet »blass« oder »bleich«. Eine Besonderheit bei der Herstellung des Pale Ales ist die charaktervolle Hopfung. Das daraus erzeugte, intensive Hopfenaroma ist typisch für diese Biersorte.

Randdaten des Pale Ales …

  • Alkoholgehalt: 6–8 % vol.
  • Farbe: 15–45 EBC
  • Stammwürze: 16–18 °P
  • Gärtemperatur: 15–20 °C
  • Bittere: 35–80 IBU

 

India Pale Ale und American Pale Ale

Bekannte Ale Sorten sind das India Pale Ale und das American Pale Ale.

Das India Pale Ale (IPA) stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist ein helles, stark eingebrautes Bier. Heutzutage wird es vor allem in England, Schottland und den USA hergestellt. Ein typisches Merkmal des India Pale Ale ist die fruchtige Note, die im Aromatest stark wahrnehmbar ist.

Das American Pale Ale (APA) wurde erst im späten 20. Jahrhundert erfunden. Der Unterschied zum India Pale Ale ist die Menge und die Art des Hopfens. Im IPA werden vor allem englische Landsorten wie Fuggles und Golding verwendet, wohingegen im APA fruchtige amerikanische Sorten wie Cascade eingebraut werden. Heute wird das American Pale Ale sehr oft für Versuche mit neuen Hopfensorten verwendet.

 

Unser Schwäbisch Pale Ale

Ein kräftiges, goldfarbenes und obergäriges Pale Ale ist die Basis für unser Schwäbisch Pale Ale – Das Aalener Jahrgangsbier 2016. Mit einem sehr intensiven Hopfenaroma nach Zitrone und Grapefruit, sowie einem exotischen Duft nach Mango und Papya ist diese Bierrarität ein absolutes Genusserlebnis. Zu unserem Jahrgangsbier 2016 passen leichte und geschmacksintensive Speisen wie junger Käse und Geflügel.

 

Probieren Sie unser Aalener Jahrgangsbier 2016 solange der Vorrat reicht.